Squarespace – Das Rundum-Sorglos-Paket für Blogger

Wer gerne eine Webseite oder Blog ins Leben rufen, will hat nicht unbedingt immer gleich die große Ahnung vom Programmieren und gestallten, oder auch einfach nicht die Zeit dazu. Außerdem geht es dann los, bei welchen Provider melde ich mich an und welches System nutze ich um zu Bloggen oder meine Seite zu gestalten. Viele Blogger nutzen z.B WordPress für ihren Blog. WordPress ist unter anderem eins der populärsten Blog Systeme und auch sehr mächtig und umfangreich wenn es um die Möglichkeiten der Erweiterungen geht. Auch stehen viele Themes zum Anpassen des Aussehens zur Verfügung.

Doch hier geht es schon für viele los die nicht viel Ahnung haben, da sie die Designs nicht mehr großartig verändern können um es nach deren Vorstellungen anzupassen. Etwas einfacher machen es dort Themes wie z.b Thesis oder Headwaythemes welches ich für dieses Blog hier benutze.

Squarespace geht hier noch einen Schritt weiter und bietet das alles in einem Paket an. Hier erst mal ein Video overview über das System.

Nach Erstellung eines Accounts kann man sofort mit der Gestaltung der Seite oder Blogs anfangen. Squarespace wirbt mit einer sehr hoch verfügbaren Platform.
Deren Firmen-Homepage liegt auf dem gleichen System wie das der Kunden. Squarespace sagt:

We run our business website off of the same exact systems, using the same exact accounts that we sell to our customers. That means if your site is down, so is ours.

Im Baukasten-System kann man schnell sich seinen Blog zusammen klicken. Sämtliche Seiten und Content lassen sich per Drag and Drop verschieben. Drop Down Menü’s lassen sich genauso leicht erstellen in dem man einfach eine Gruppe von Links in die Navigationsleiste verschiebt. Squarespace versucht auch schon eine Vielzahl von Plug-Ins abzudecken die man einfach in seinen Blog einbinden kann.

Squarespace kommt gleich mit einer Auswahl von über 60 professionell designten Templates die mit einem Visuellen Editor komplett angepasst werden können, ohne das man viel Ahnung davon haben muss. Jedes Element auf der Seite ist klickbar und kann in real-time verändert werden und sieht gleich das Ergebniss. Neben den ganzen Hochglanz Slidern können auch erfahrene Programmierer zu 100% die CSS bearbeiten und anpassen.

Neben Real-time visitor analytics, pagerank tracking usw gibt es auch noch einen Blog Importer. Mit diesem können vorhandene Blogs von Platformen wie WordPress, Blogger, Moveable Type auf Squarespace importiert werden. Beworbene Features beim Blog Importer sind unter anderem AUTOMATIC DATA MIGRATION, MEDIA REHOSTING, SEO PRESERVATION, FULLY INTEGRATED POSTS, URL REMAPPING.

Was mir persönlich auch mächtig imponiert hat ist das kostenlose iPhone App. Mit der iPhone App lassen sich neue Posts verfassen, visitor analytics abrufen oder z.B Kommentare moderieren. Das alles in ein sagenhaftes Design gepackt.

Ok kommen wir zu den Preisen für die ganze Geschichte. Diese Belaufen sich zwischen 8$ bis 50$ im Monat je nach Paket. Das schöne hierbei ist, das dies sowohl aufs Jahr gezahlt werden kann was dann noch mal 10 % Rabatt mit sich bringt, oder monatlich was den Bonus zur Folge hat das man auch jeden Monat ohne an eine Vertragslaufzeit Kündigen kann. Man kann auch jederzeit sein Paket up oder down-graden. Um das ganze mal anzutesten kann man ganz unverbindlich 14 Tage lang das System testen. Nach den 14 Tagen wird der Account deaktiviert oder man kann ihn zu einem Bezahlten Account upgraden.

Mein Fazit ist das Squarespace hier ein richtig gutes und durchdachtes System im Angebot hat für das es auf jedenfall mal wert ist sich das ganze mal 14 Tage in der Testversion unverbindlich mal anzuschauen.

2 Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] und moderieren der Blogeinträge. Was Squarespace für ein Angebot bietet hatte ich schon mal hier (klick) in einem Bericht erwähnt. Das iPhone App ist schon eine weile draußen, doch jetzt ist auch die […]

  2. Alexander sagt:

    Neuer Blogpost alexanderwilde.com: Squarespace – Das Rundum-Sorglos-Paket für Blogger http://bit.ly/a2KfC2

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen