[Review] Hands Off! – das bessere Little Snitch

Ok wo zu ne zusätzliche Firewall wenn OS X schon eine mitbringt wird der eine oder andere sagen. Hands Off! aus dem Hause Metakine überwacht nicht nur die Eingehenden und Ausgehenden Verbindungen, sondern auch die Zugriffe auf Dateien und andere Programme. Also für Mac-User oder Switcher die von Windows kommen mit einer Cyber-Paranoia, und diejenigen die gerne überwachen sind bei dem Programm sehr gut aufgehoben.

Der erste Vorteil zu dem Konkurrenten Little Snitch ist dass nach der Installation von Hands Off! nicht neu gestartet werden muss. Auch Auto-Update ist ein Feature womit Hands Off! gegen Little Snitch punkten kann.

Nach dem ersten Start von Hands Off! kommen erstmal jede menge an Meldungen auf euch zu woran ihr gleich erkennt das Hands Off! arbeitet. Neben dem Ausgehenden Traffic meldet Hands Off! im Gegensatz zu Little Snitch auch den Eingehenden Traffic und Dateizugriff zu allen Programmen und Diensten.

Hands Off! fragt euch also erst mal zu jeden Programm / Dienst welches gestartet wird oder im Hintergrund läuft, ob ihr den Netzwerk- oder Dateizugriff genehmigen wollt oder nicht. Datei und Netzwerkfreigaben des Programms können auch unabhängig voneinander festgelegt werden. Hierbei könnt ihr noch auswählen wie lange z.B die Genehmigung gilt und Hands Off! euch erneut über Zugriffe informieren soll. Die Auwahl geht von „Immer“ über „bis zum BeendenBis zum Reboot“ bis „Einmalig“.

  

Die so erstellten Regeln können jeder Zeit bearbeitet, gelöscht oder selber erstellt werden. Der Regeleditor ist Mac-like aufgeräumt und selbsterklärend. Hier fällt aber die optische Änlichkeit zu Little Snitch auf.

Bei eingeschalteten Netzwerkmonitor kann man in einem kleinen Fenster das sich entweder bei jedem Netzwerk zugriff, oder Manuell einschalten lässt, den Traffic anzeigen lassen was gerade in dem eigenen Netzwerk los ist.

Meiner Meinung ist Hands Off! seine 24.95$ wert. Man bekommt eine Firewall mit vielen Einstellungsmöglichkeiten zu einem Guten Preis. Wer erst mal testen möchte kann sich die 30 Tage Testversion runter laden.

UPDATE: Hands Off! kostet nun in der aktuellen Version 2.x 49,99 € und Little Snitch Version 3.x 34,95 €.

Hier noch mal die Feature Liste und der Vergleich zu Little Snitch

6 Antworten
  1. Db
    Db says:

    Den eingehende Traffic von Applikationen würde (wenn man ihn nutzen will) eh von der OS X Firewall verrichtet. Diese Funktion muss man also nicht zusätzlich zahlen.

    Interessant finde ich allerdings, dass kein Neustart notwendig ist bei Updates.

  2. Switcher
    Switcher says:

    Danke für den netten Review. Mittlerweile kostet Hands Off! 49,99$ und Little Snitch 34,95$. Alex, vielleicht könntest du das im Artikel nachbessern?

    Eine wichtige offene Frage gibt es allerdings: Wenn ich nun von LS auf HO umsteige (oder andersherum) wie bekomme ich die Regeln im- / exportiert? Bei HO gibt es eine Import- und Export-Funktion. Bei LS jedoch, kann ich keine Export-Funktion finden. Muss ich nun von Null mit dem Regel-Management anfangen, welches ich in den letzten paar Jahren optimiert habe?

  3. wildea
    wildea says:

    Danke für den Hinweis, habe ich geändert.

    Was die Import und Exportfunktion angeht kann ich leider noch nichts sagen. ich habe aber LS und HO im Einsatz. LS auf dem iMac und HO auf dem MacBook. Werde das mal versuchen herauszufinden.

  4. wildea
    wildea says:

    Habe mal gerade nachgeschaut. Es gibt keine Möglichkeit die Rules von LS in HO zu importieren. LS benutzt Endungen .xpl und HO .hor.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Simon Gude sagt:

    Super Artikel! #Switcher RT @derjungewilde: [Review] Hands Off! – das bessere Little Snitch | alexanderwilde.com http://t.co/HFGMeW9

  2. Alexander sagt:

    [Review] Hands Off! – das bessere Little Snitch | alexanderwilde.com http://t.co/E47Ncdm

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen