Facebook Messenger vs Whatsapp und Co

Facebook Messanger vs Whatsapp und Co

Gestern Abend hat Facebook seine Messenger App für iOS und Android mit einem Update versehen. Es ist nun möglich auch kleine Sprachnachrichten zu verschicken, was andere wie Whatsapp schon von Anfang an anbieten. Wie in dem Update beschrieben wird, kommt in den nächsten Wochen auch noch die Möglichkeit seine Facebook Kontakte kostenlos über VoiP anzurufen. Die Gespräche werden dann über das Datenvolumen laufen.

Neue Funktionen von Version 2.1

Neues in Version 2.1
– Versende eine Sprachnachricht, wenn du mehr zu sagen hast
– Rufe deine Freunde kostenlos über den Messenger an*
– Weitere Verbesserungen und Behebungen von Fehlern

*Das kostenlose Telefonieren nutzt deinen bestehenden Datentarif und wird im Laufe der nächsten Wochen eingeführt.

Der Messenger Markt scheint momentan ein hart umkämpfter Markt zu sein. Gerade der Platzhirsch Whatsapp ist immer wieder unter Beschuss wegen seiner mägelhaften Sicherheitsmechanismen. Neue Messenger wie „hike“ versuchen sich nun auch auf dem Markt zu behaupten, und bringen eine 128 bit Verschlüsselung mit. Ein etwas älterer aber nicht so bekannter Konkurrent „Viper“ bietet auf iOS auch die Möglichkeit neben dem Verschicken von Nachrichten kostenfrei zu telefonieren.

Man darf gespannt sein was sich Facebook noch alles einfallen lässt um seine User zu behalten oder neue zu bekommen. Nutzern von Android Handys ist es ja schon möglich die Facebook Messenger App zu benutzen ohne einen Facebook Account zu besitzen. Es wird dazu nur der Name und die Telefonnummer verwendet. Ob und wann diese Funktion auch für die iOS Variante kommen wird steht noch offen. Wenn Facebook jetzt in den nächsten Wochen die VoiP Funktion freischaltet wird auch Skype einen vor den Bug bekommen.

 

[appbox appstore 454638411 ]

[appbox googleplay com.facebook.orca ]

Endlich Leistung für GEZ Gebühren – ARD beginnt komplettes „Das Erste“ Programm zu streamen

Langsam bekommt man auch etwas Leistung für die GEZ Gebühren die man zahlt. ARD beginnt nun das komplette Programm von „Das Erste“ zu streamen.

Auf Desktop-Rechnern können die Sendungen über die Adresse http://live.daserste.de/ und auf Web-Browsern von Mobilgeräten wie Tablets und Smartphones über http://m.daserste.de/#live angeschaut werden.

Die Mediathek für verpasste Sendung ist dort auch zu finden.

[via heise.de]

Skyscanner App zum finden günstiger Flüge

Skyscanner ist eine Reisesuchmaschine auf der man Flüge von mehr als tausend Fluggesellschaften sowie Autovermietungen, Hotels und Versicherungen vergleichen und buchen kann.

Skyscanner bietet nun eine App für Smartphones an in welcher man sich schnell einen passenden Flug raussuchen, vergleichen und buchen kann.

Skyscanner ist für das iPhone/iPad, Android, Windows Phone oder Blackberry erhältlich. Für den Test der App habe ich die iPhone App benutzt.

In der Hauptansicht der Skyscanner App wird im oberen Bereich der Start- und Zielflughafen ausgewählt. Die Auswahl des Flughafens kann entweder per Eingabe in das Suchfeld, oder per Auswahl der weiter unten aufgelisteten in der nähe befindlichen Flughäfen getätigt werden.

Sind dann noch die restlichen Informationen eingetragen wie Hin- und Rückreisedatum, nur Direktflüge und Anzahl der Personen werden einem dann nach Weiterlesen

Nokia Lumia-Werbung gegen farbloses iPhone 5

Das Samsung gerne mal gegen Apple schießt ist ja bekannt. Nun fängt auch Nokia an, in ihrer Werbung für das neue Lumina Handy, sich über Apple lustig zu machen.

Es ist doch immer wieder lustig zu sehen wie viele sich doch immer wieder über das iPhone lustig machen, aber laut den Verkaufszahlen will es trotzdem „jeder“ haben.

Ich finde den Spot witzig gemacht

Google Street View für iOS freigeschaltet

Google Street View für iOS freigeschaltet

 

Die Apple’s neue Karten App wird momentan viel diskutiert, geschimpft oder gelobt. Letztes eher weniger wegen zu vielen Ungenauigkeiten, falschen oder fehlenden Informationen. Eine Meldung das Apple-Store Mittarbeiter helfen sollen die Karten App zu verbessern ging die letzten Tage auch schon durch die Medien.

Ein großer Vorteil der Karten App von Apple ist jedoch das diese erheblich schneller und Datensparender ist. Apple’s Karten App läd nicht wie die von Google beim zoomen die jeweiligen Bereiche als .bmp neu aus dem Netz sondern nur die Informationen was die darstellen soll. Die Karten App selber nimmt die Informationen und rendert diese.

Heute hat Google, für alle die die Google Maps im Safari auf dem iPhone benutzen, Street View freigeschaltet. Aktivieren könnt ihr Street View in Orten in denen es verfügbar ist mit dem kleinen Männchen unten rechts.