Terminkalender aus Mittelerde auf eurem Mac

Man merkt das auch die Leute bei Apple große Herr der Ringe Fans sind. Es ist ja bekannt dass Programmierer gerne „easter eggs“ verstecken die einen zum schmunzeln bringen.

Falls ihr als etwas mehr Haare auf den Füßen habt wie andere und vielleicht selber auch nicht so groß seid, könnte der Kalender vielleicht wichtig für euch sein.

Ihr findet den Terminkalender von Mittelerde direkt auf eurem Mac. Um diesen zu finden müsst ihr einen Terminal öffnen.

Startet den Terminal unter Programme > Dienstprogramme > Terminal.app oder gebt Terminal in die Spotlight Suche ein.

Im Terminal gebt ihr nun folgendes ein.

cat /usr/share/calendar/calendar.lotr

Falls ihr gerade nicht vor einem Mac sitzt ist hier das Ergebnis des Kommandos:

/*

* Lord Of The Rings

*

* $FreeBSD: src/usr.bin/calendar/calendars/calendar.lotr,v 1.2 2003/10/09 00:31:48 grog Exp $

*/

#ifndef _calendar_lotr_

#define _calendar_lotr_

01/05 Fellowship enters Moria

01/09 Fellowship reaches Lorien

 

01/17 Passing of Gandalf

02/07 Fellowship leaves Lorien

02/17 Death of Boromir

02/20 Meriadoc & Pippin meet Treebeard

02/22 Passing of King Ellesar

02/24 Ents destroy Isengard

02/26 Aragorn takes the Paths of the Dead

03/05 Frodo & Samwise encounter Shelob

03/08 Deaths of Denethor & Theoden

03/18 Destruction of the Ring

03/29 Flowering of the Mallorn

04/04 Gandalf visits Bilbo

04/17 An unexpected party

04/23 Crowning of King Ellesar

05/19 Arwen leaves Lorian to wed King Ellesar

06/11 Sauron attacks Osgiliath

06/13 Bilbo returns to Bag End

06/23 Wedding of Ellesar & Arwen

07/04 Gandalf imprisoned by Saruman

07/24 The ring comes to Bilbo

07/26 Bilbo rescued from Wargs by Eagles

08/03 Funeral of King Theoden

08/29 Saruman enters the Shire

09/10 Gandalf escapes from Orthanc

09/14 Frodo & Bilbo’s birthday

09/15 Black riders enter the Shire

09/18 Frodo and company rescued by Bombadil

09/28 Frodo wounded at Weathertop

10/05 Frodo crosses bridge of Mitheithel

10/16 Boromir reaches Rivendell

10/17 Council of Elrond

10/25 End of War of the Ring

11/16 Bilbo reaches the Lonely Mountain

12/05 Death of Smaug

12/16 Fellowship begins Quest

 

#endif /* !_calendar_lotr_ */

[via Macobserver]

Schnellzugriff im Dock auf die zuletzt benutzten Programme, Dokumente etc

Schnellzugriff im Dock auf die zuletzt benutzten Programme, Dokumente etc

Wer gerne und häufig auf die zuletzt benutzten Dokumente oder ähnliches zurück greift, kann das entweder im jeweiligen Programm über das Menü machen, oder sich mit einem kleinen Trick einen konfigurierbaren Ordner im Dock anzeigen lassen.

Hierfür brauchen wir ein Terminal Fenster welches wir entweder über die Spotlight Suche starten, oder über Programme > Dienstprogramme > Terminal.app.

Im Terminal Fenster geben wir nun folgen „defaults write“ Befehl ein:

defaults write com.apple.dock persistent-others -array-add '{"tile-data" = {"list-type" = 1;}; "tile-type" = "recents-tile";}';killall Dock

Nun haben wir links neben dem Papierkorp ein neues Docksymbol welches die zuletzt benutzten Programme, Dokumente, Laufwerke, Server und Objekte anzeigen lassen kann.

Mit einem Rechts-Klick auf das Symbol kann man sich einstellen was und wie angezeigt werden soll.

Um das Dock Icon wieder zu löschen geht man wie bei jeden anderen auch vor, und zieht es einfach aus dem Dock etwas nach oben bis eine kleine Wolke unter dem Symbol erscheint und lässt dann los.

[OS X] Den Papierkorb in OS X automatisch leeren lassen mit AppleScript oder Hazel

Den Papierkorb in OS X automatisch leeren lassen mit AppleScript oder Hazel

Es gibt ein paar Möglichkeiten den Papierkorb in OS X zu überwachen und diesen automatisch entleeren zu lassen. Hazel macht das ganz einfach mit ein paar klicks und lässt sich leicht konfigurieren. (Siehe hier für Hazel Konfiguration) Wer sich aber Hazel nicht kaufen möchte kann das auch mit einem AppleScript tun.

Ich bin neulich hier über ein Script gestolpert welches automatisch den Papierkorb in OS X löschen kann.

Ich habe das Script noch etwas angepasst, einen Fehler ausgebessert so dass Dateien die nicht gelöscht werden sollen aus dem Papierkorb verschoben werden, und das Script auf Deutsch lokalisiert.

Das Prinzip ist ganz einfach. Am Anfang vom Script gibt man an wie Groß der Papierkorb maximal werden darf. Hier kann man seinen gewünschten Wert eintragen. In diesem fall ist die maximale Größe 2GB.

Den Papierkorb in OS X automatisch leeren lassen mit AppleScript oder Hazel
Der nächste Teil des Scriptes überprüft die Größe der in dem Papierkorb verschobenen Dateien. Ist eine Datei größer als die vorher festgelegte maximale Größe des Papierkorbes erscheint ein Dialogfenster. In dem Dialogfenster kann man auswählen ob die Datei nun permanent (also auch gleich aus dem Papierkorb) gelöscht werden soll, oder an einen anderen Platz verschoben werden soll. Hier kann man auch angeben wohin die Dateien die zu groß sind verschoben werden sollen.

Den Papierkorb in OS X automatisch leeren lassen mit AppleScript oder Hazel

 

Wer diese Funktion nicht haben möchte kann auch einfach diesen Teil aus dem Script löschen und die Dateien werden nicht verschoben.

Die neu in den Papierkorb verschobenen Dateien werden nun noch mit dem aktuellem Datum versehen, in dem die Datei einmal „angefasst“ (touch) wird, und somit das Änderungsdatum sich auf das Aktuelle Datum ändert.

Weiterlesen

[OS X] Versteckte Dateien ein und ausblenden per AppleScript

Versteckte Dateien ein und ausblenden per AppleScript

Hier mal ein kleines AppleScript mit dem man sich ganz einfach die Versteckten Dateien im Finder ein- und ausblenden lassen kann.

Der ein oder andere User kommt vielleicht mal in die Situation, dass man sich die Versteckten Dateien im Finder anzeigen lassen muss. Jetzt kann man entweder jedes mal den Terminal dafür benutzen und sich mit einem „default write“ Befehl behelfen, was etwas umständlich ist. Oder man macht sich ein kleines Programm mit AppleScript und einer Grafischen Auswahlmöglichkeit.

Für das AppleScript öffnet ihr den AppleScript-Editor unter Programme > Dienstprogramme und kopiert folgenden Code darein.

display dialog "Möchtest du die Versteckten Dateien einblenden oder ausblenden?" buttons {"Einblenden", "Ausblenden"} with icon 2 with title "Versteckte Dateien einblenden" default button 1
set switch to button returned of result
if switch is "Einblenden" then
 tell application "Terminal"
 do shell script "defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles -bool YES;killall Finder"
 end tell
else
 tell application "Terminal"
 do shell script "defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles -bool NO;killall Finder"
 end tell
end if

Jetzt müsst ihr es nur noch als Programm abspeichern und ihr seit fertig.

Ihr könnt aber auch das fertige AppleScript hier von mir runterladen.

Mountain Lion nicht standardmäßig in die iCloud speichern lassen

Mountain Lion nicht standardmäßig in die iCloud speichern lassen

Wem es so geht wie mir, und ab und zu mal temporär Dateien z.B auf dem Desktop ablegt, wird es auch etwas annerven das Mountain Lion zum Abspeichern standardmäßig iCloud auswählt. Ich finde das speichern und synchronisieren von Dokumenten in iCloud grundsätzlich super, dennoch möchte ich entscheiden wann ich ein Dokument in die Wolke schicke.

Mit einem kleinen Terminal Befehl können wir uns das alte „Speichern unter“ verhalten von Lion zurück holen.

Mountain Lion nicht standardmäßig in die iCloud speichern lassen

Öffnet dazu einen Terminal unter Programme > Dienstprogramme > Terminal.app oder gebt Terminal in die Spotlight Suche ein.

Im Terminal gebt ihr nun folgenden Befehl ein:

defaults write NSGlobalDomain NSDocumentSaveNewDocumentsToCloud -bool false

Wenn ihr jetzt in einem Programm wieder etwas abspeichern wollt wird standardmäßig euer Dokumente Order in eurem Benutzerorder ausgewählt. Ihr könnt aber weiterhin Dokumente in der iCloud abspeichern in dem ihr iCloud aus dem Drop-Down-Menü auswählt.

Mountain Lion nicht standardmäßig in die iCloud speichern lassen

Wenn ihr den Standard wiederherstellen wollt geht das Ganz einfach mit dem folgenden Befehl:

defaults write NSGlobalDomain NSDocumentSaveNewDocumentsToCloud -bool true

Wenn die Änderungen noch nicht gleich Wirkung Zeigen liegt es vielleicht daran das die Programme noch gestartet sind. Beendet kurz die Programme und öffnet sie erneut.