Beiträge

dotfiles – oder wie man sich das Leben mit dem Terminal leichter macht

dotfiles - oder wie man sich das Leben mit dem Terminal leichter macht

Die PowerUser unter euch, die auch des Öfteren im Terminal unterwegs sind, kennen und wissen z.B  einen Alias für einen langen Befehl zu Erstellen und zu Verwenden. Was ein Alias ist und wie man einen erstellen kann, könnt ihr hier lesen. Auch Anpassungen des Terminal Prompt, Vi etc werden gerne mal von PowerUsern vorgenommen.

Ich selber nutze auch sehr viel den Terminal um z.B den Library Ordner im User Verzeichnis sichtbar zu machen:

# chflags nohidden ~/Library

Um doppelte Einträge aus dem „Öffnen Mit“ Context Menü zu entfernen:

Weiterlesen

Doppelte öffnen mit Einträge in OS X per Terminal Alias bereinigen

Doppelte öffnen mit Einträge in OS X per Terminal Alias bereinigen

Apple hat das Problem mit den doppelten Einträgen im „öffnen mit“ immer noch nicht im Griff. Anscheinend mehren sich dort die Einträge wenn die Software öfters aktualisiert wird.

Dieser Fehler ist nicht schlimm aber es sieht einfach blöd aus.

Es gibt einen Terminal Befehl und mittlerweile einige Programme die dieses Problem lösen können.

Für die Terminal Geeks unter euch gibt es ja auch die Möglichkeit einen Alias in der .bash_profile anzulegen. Wie ihr diese Anlegen könnt, könnt ihr hier nachlesen.

  • Öffnet im Terminal die .bash_profile z.B mit dem vi tool.

vi .bash_profile

  • Folgenden Alias hinzufügen: (Falls ihr Probleme habt den String zu kopieren, schreibt ihr ihn am besten ab. Ohne Absatz alles hintereinander schreiben)
Alias fixow='/System/Library/Frameworks/CoreServices.framework/Versions/A/Frameworks/LaunchServices.framework/Versions/A/Support/lsregister -kill -r -domain local -domain user;killall Finder;echo "Öffnen mit wurde zurückgesetzt, Finder startet neu"'
  • Abspeichern und vi verlassen mit shift + : + wq

Doppelte öffnen mit Einträge in OS X per Terminal Alias bereinigen

Ihr müsst den Terminal neu Starten damit die .bash_profile neu geladen wird. Jetzt könnt ihr es testen in dem ihr nur noch fixow in den Terminal eingebt.

[Tipp] Wireless Network Connection per Command Line aufbauen

Über die Command Line (Terminal) gibt es auch eine Möglichkeit mit WLAN’s zu verbinden. Die Syntax die man dafür braucht sieht wie folgt aus…

networksetup -setairportnetwork Airport [WLAN SSID] [Passwort]

Wenn also z.B. euer WLAN Netzwerkname „HeimNetzwerk“ und das Passwort „geheim“ ist, dann würde das ganze so aussehen…

networksetup -setairportnetwork Airport [HeimNetzwerk] [geheim]

Das ganze kann man nun noch mit einem Alias verbinden damit man nicht jedes mal den kompletten Befehl eingeben muss. Was es mit dem Alias auf sich hat und wie man diese erstellt habe ich hier schon mal in einem Post beschrieben.

alias heimnetzwerk=’networksetup -setairportnetwork Airport [HeimNetzwerk] [geheim]‘

Gibt man jetzt „heimnetzwerk“ in der Command Line ein dann wird der networksetup befehl den man dort festgelegt hat ausgeführt.

Achtung!! Hier wird aber durch das festlegen des Alias der Passwort für das WLAN in Klartext hinterlegt. Wer nun die .bash_profile des Rechners/Users in die finger bekommt kann das Passwort für das Netzwerk auslesen.

 

[via]

Aliase im Terminal unter OS X erstellen

Aliase im Terminal unter OS X erstellen

Wer sich mit Unix/Linux Systemen auskennt und auch gerne mal mit dem Terminal arbeitet, der weiß wie vom Vorteil es ist Aliase für wiederkehrende komplexe Befehle zu haben.

Aus Wikipedia:

Ein alias ist eine Funktion einer Unix-Shell, mit der mehrere Unix-Kommandos, oder ein Unix-Kommando mit mehreren Optionen, durch einen neuen Befehl ersetzt werden können. Es wird benutzt, um Zeit zu sparen und weniger zu tippen.

Aliase im Terminal unter OS X erstellen

Um bei OS X aliase zu bestimmen muss man erst ein mal ein Bash Profil für den User anlegen. Das tut man in dem man mit dem angemeldeten User im Terminal folgen Befehl anwendet:

vi ~/.bash_profile

Mit diesem Befehl wird mit Hilfe des Vi (Texteditor in der bash) die bash_profile Datei für den User angelegt. In dieser Datei können nun die aliase wie in dem folgenden Beispiel eingetragen werden. In diesem Beispiel wird der alias ll für das Kommando ls -la (Verzeichnis in Listenform und mit versteckten Dateien anzeigen) (ein kleines Tutorial für den Vi findet ihr hier )