Beiträge

Facebook Messenger vs Whatsapp und Co

Facebook Messanger vs Whatsapp und Co

Gestern Abend hat Facebook seine Messenger App für iOS und Android mit einem Update versehen. Es ist nun möglich auch kleine Sprachnachrichten zu verschicken, was andere wie Whatsapp schon von Anfang an anbieten. Wie in dem Update beschrieben wird, kommt in den nächsten Wochen auch noch die Möglichkeit seine Facebook Kontakte kostenlos über VoiP anzurufen. Die Gespräche werden dann über das Datenvolumen laufen.

Neue Funktionen von Version 2.1

Neues in Version 2.1
– Versende eine Sprachnachricht, wenn du mehr zu sagen hast
– Rufe deine Freunde kostenlos über den Messenger an*
– Weitere Verbesserungen und Behebungen von Fehlern

*Das kostenlose Telefonieren nutzt deinen bestehenden Datentarif und wird im Laufe der nächsten Wochen eingeführt.

Der Messenger Markt scheint momentan ein hart umkämpfter Markt zu sein. Gerade der Platzhirsch Whatsapp ist immer wieder unter Beschuss wegen seiner mägelhaften Sicherheitsmechanismen. Neue Messenger wie „hike“ versuchen sich nun auch auf dem Markt zu behaupten, und bringen eine 128 bit Verschlüsselung mit. Ein etwas älterer aber nicht so bekannter Konkurrent „Viper“ bietet auf iOS auch die Möglichkeit neben dem Verschicken von Nachrichten kostenfrei zu telefonieren.

Man darf gespannt sein was sich Facebook noch alles einfallen lässt um seine User zu behalten oder neue zu bekommen. Nutzern von Android Handys ist es ja schon möglich die Facebook Messenger App zu benutzen ohne einen Facebook Account zu besitzen. Es wird dazu nur der Name und die Telefonnummer verwendet. Ob und wann diese Funktion auch für die iOS Variante kommen wird steht noch offen. Wenn Facebook jetzt in den nächsten Wochen die VoiP Funktion freischaltet wird auch Skype einen vor den Bug bekommen.

 

[appbox appstore 454638411 ]

[appbox googleplay com.facebook.orca ]

[Tipp] Unter Terminal zeigen welche Apps und Prozesse eine Internetverbindung nutzen

Mit Terminal Befehlen kann man unter OS X jede Menge Dinge Monitoren. Mit dem „lsof“ Befehl kann man sich die Prozesse und Applications anzeigen lassen die eine Verbindung mit dem Internet aufgebaut haben.

Um nur ganz einfach nur die Prozesse und Programme ohne Zusatzinformationen anzuzeigen benutzt man folgenden Befehl:

lsof -nPi | cut -f 1 -d “ „| uniq | tail -n +2

Mit diesem doch etwas langen Befehl bekommt man klare Ausgabe von den Programmen die eine Internetverbindung aufgebaut haben ohne weitere Informationen.

Für eine detailreichere Ausgabe sorgt der folgende kürzere Befehl. Weiterlesen

Google startet Webseiten Preview

Nach Google Instant ist jetzt auch die Google Webseiten Preview gestartet. Diese erlaubt bei der Suche über Google sich schon mal eine kleine Vorschau der Webseite anzusehen.

Bald hat jedes Auto eine IP-Adresse und Appstore

Ich habe einen interessanten Artikel gefunden über den Chevy Volt von GM. GM hat mit IBM zusammen ein Elektroauto entwickelt welches mit 100 elektronischen Controllern, einer eigenen IP-Adresse, und über 10 Millionen Zeilen Software Code ausgestattet ist. Wenn man sich mal vorstellt das eine Boeing 787 gerade mal 8 Millionen Zeilen Software Code besitzt.

Robert LeBlanc, SVP of IBM’s Middleware Software sagt:

Think of it as a data center and computer on wheels

Ich frage mich nur wo das noch alles hinführen soll?
Kann ich dann das Auto meiner Freundin an pingen um zusehen ob es gerade Online/am fahren ist?
Kann sich ein Hacker dann in mein Auto hacken und meine meine Navi umprogrammieren so das ich statt nach Hamburg nach Untertupfingen fahre?
Appstore für das Auto um sich Xenon Licht oder einen Tempomat runter zu laden?
Auch schön wäre eine Firewall und Virenscanner für’s Auto….

Naja man darf gespannt sein wo die Entwicklung noch hin geht?

Quellen: CrunchGear
GreenTech

Webseiten als PDF auf dem iPhone ablegen

Bookmarklets sind kleine auf Javascript basierende Lesezeichen die das Browserverhalten im iPhone in vielen Situationen verbessern können.

Beliebte Bookmarklets sind z.B „Find in this Page“ um nach Wörtern auf einer Webseite zu suchen, „Display all images“ zeigt alle Bilder der Seite an,“List all links“, „Wikipedia“ usw. Auf LifeClever oder auf iPhonebookmarklets.com findet man viele dieser Bookmarklets.

Ein neues nützliches Bookmarklet wurde heute auf iphone-ticker vorgestellt, welches ich hier auch noch gerne vorstellen möchte.

Das PDF-Bookmarklet ermöglicht über einen Online-Dienst Joliprint, Webseiten als PDF auf dem iPhone zu speichern, weiterleiten oder in iBooks usw. zu öffnen.

Die Anleitung von iPhone-ticker.de findet ihr hier im Anschluss.

Interessiert? Hier die schnelle Schritt-Für-Schritt Anleitung:

  • 1. Eine beliebige Seite als Lesezeichen auf dem iPhone ablegen. Das “Plus”-Symbol anklicken, auf Lesezeichen klicken, einen Titel (z.B.: PDF Erstellen) vergeben und mit “Sichern” bestätigen.
  • 2. Diese Seite in MobileSafari aufrufen und den kompletten Text markieren und kopieren.
  • 3. Noch mal die Lesezeichenverwaltung auf dem iPhone öffnen. Diesmal die Taste “Bearbeiten” wählen.
  • 4. Das in Punkt 1 erstellte Lesezeichen auswählen und die gespeicherte Web-Adresse mit dem Text aus eurer Zwischenablage ersetzen.
  • 5. Fertig. Zukünftig könnt ihr auf der gerade besuchten Webseite das Lesezeichen “PDF Erstellen” aufrufen und euch die Angezeigte Seite so in wenigen Sekunden als PDF-Datei auf dem iPhone ablegen