Beiträge

Android: Spionage Programm lauscht mit

 

Heise Security weißt heute auf ein neues Spionage Programm unter den Android Apps hin. Die im Google Play Store als Systemreiniger getarnte App namens „Superclean“ lauscht nicht nur auf dem Android mit, sondern springt beim Anstöpseln des Android Handys per USB auch auf den PC über und zapft dort die Mikrofone an. Ein Bericht darüber ist auch von der Sicherheitsfirma Kaspersky hier zu finden.

Laut Heise Security sendet die App wohl aller Hand ins Netz:

So sendet die App alle möglichen Informationen eines Smartphones an seinen Master-Server – dazu gehört der gesamte Content von SD-Karten, Systemdaten, alle SMS, alle Kontakte und Fotos. Die App kann auch SMS senden und löschen, schädliche Seiten im Browser aufrufen und Schadsoftware downloaden oder an den eigenen Server weiterleiten. Ist am Windowsrechner die Autorun-Funktion für USB-Anschlüsse aktiviert, – was allerdings höchstens bei älteren ungepatchten Windows-Versionen der Fall ist – führt die App direkt ein Backdoor-Programm auf dem Rechner aus.

Es sollen auch Zwillingsbrüder im Umlauf sein, mit leicht abgewandelten oder komplett neuen namen wie „SuperClean“ oder „Droidcleaner“.

Android: Spionage Programm lauscht mit

Bild: Kaspersky

Iolith der Multimediaserver von Iloux

Der Computerhersteller Iloux bringt nun mit dem Iolith einen Multimediaserver für das Wohnzimmer in einem Handgefertigten Rundgehäuse auf den Markt der dank einer Standartkonfiguration billiger als die üblichen Modelle angeboten werden soll.

Das Herz des Iolith schlägt ein Core i3 mit 2,93 GHz und 4 MByte L2-Cache und 4 GByte  DDR2 Arbeitsspeicher von Kingston. Audio und Video übernehmen die in Intels Chipsatz verbauten Funktionen auf dem Asus Mainboard. Alle Komponenten werden Passiv gekühlt.

Als Speichermedien sind eine 1TB SATA-Festplatte mit 7.200 Umdrehungen und ein DVD Laufwerk verbaut.

Ein Gehäuselüfter der aber extrem leise sein soll ist an der Rückwand verbaut.

Die Maße des Iolith betragen 43 x 18,5 x 35,7 cm und mit 9,5 kg nicht gerade leicht. Zur Ausstattungen gehören außerdem noch eine kabellose Maus und Tastatur sowie eine Fernbedienung.

Der Preis des exklusiven PC’s liegt bei 1,999 Euro

via [golem]

ServeToMe & StreamToMe jetzt mit iPhoto unterstützung

ServerToMe ist bei mir schon etwas länger in Benutzung. ServeToMe von Projects with Love ist ein Tool das auf dem Mac oder dem Windows PC installiert werden kann, und dann Filme und Musik auf das iPhone streamen kann. Die iPhone und iPad App mit dem Namen StreamToMe findet ihr hier…

Bisher konnte man nur die iTunes Bibliothek und selbst gewählte Ordner zum streamen freigeben. Seit dem letzten Update auf 3.4 kann auch die iPhoto Bibliothek freigegeben werden.